Springe zum Inhalt

Gewässerstrukturgütekartierung der Herpf, Herpf

Projekt: Machbarkeitsstudie zur Renaturierung der Herpf, Gewässerabschnitte 7-9 des Gewässerrahmenplanes Ortslage Herpf
Standort: Herpf, LK Schmalkalden-Meiningen
Auftraggeber: Stadt Meiningen OT Herpf
Zeitraum: 2015

Um den heutigen Zustand des betrachteten 3 km langen Gewässerabschnittes der Herpf im Vergleich zum natürlichen Zustand zu bewerten, wurde eine Gewässerstrukturgütekartierung durchgeführt. Die Gewässerstruktur gibt Auskunft über die morphologische Ausprägung der Gewässersohle, des Ufers und Umfeldes. Erfasst wurden dabei auch Durchlässe, Querbauwerke, Vegetation und Biotoptypen. Die Gewässerstruktur hat neben der Gewässergüte wesentlichen Einfluss auf die Artenvielfalt und Selbstreinigungskraft des Gewässers und dient als Entscheidungsgrundlage für Gewässerentwicklungsmaßnahmen, um den guten ökologischen Gewässerzustand gemäß EU-Wasserrahmenrichtlinie zu erreichen. Die Kartierung erfolgte nach LANUV 2012 (Arbeitsblatt 18) für kleine und mittelgroße Fließgewässer.

[Zurück]