Springe zum Inhalt

Kompensationsmaßnahme Instandsetzung L 2063 Hildburghausen-Wiedersbach

Projekt: Instandsetzung L 2063 Hildburghausen – Wiedersbach Bau-km 0+650.00 bis 7+114.31
Standort: Dinkelshaak, Gemeinde Wiedersbach, LK Hildburghausen
Vorhabenträger: Straßenbauamt Südwestthüringen, Zella-Mehlis
Zeitraum: 2018
Leistungsumfang: Objektplanung Freianlagen LPH 5-6

Für die mit der Instandsetzung eines Teilstückes der L 2063 verbundenen Eingriffe in Natur und Landschaft wurden Biotoppflegemaßnahmen von Halbtrockenrasen festgelegt. Planungsobjekt waren die durch jahrhundertelange Schafhutung entstandenen Halbtrockenrasen im Geschützten Landschaftsbestandteil Dinkelshaak, einer kleinen markanten Muschelkalkkuppe im Bereich der sogenannten Wiedersbacher Verwerfung. Die Flächen wiesen neben Versaumung einen hohen Verbuschungsgrad vor allem von Schlehe sowie standortfremde Kiefern im Baumholzstadium auf. Ziel der Erst- und Nachpflegemaßnahmen war die Aufwertung der basiphilen Halbtrockenrasen durch Entbuschung und Gehölzfällungen.